Unterwegs

Vom alleine reisen: Sich selbst genug sein

posted by Ronja 28. Februar 2017

Heute geht es um’s alleine reisen! Für mich persönlich ist die Königsdisziplin des Soloreisens der Restaurantbesuch. Was denken die Anderen? Ist das nicht furchtbar langweilig? Wird mich der Kellner mitleidig anschauen? Jetzt, nach zwei Monaten kann ich sagen: läuft. Gestern war ich alleine beim Mexikaner essen und ich habe noch nicht mal darüber nachgedacht, ob die Tischnachbarn vermuten, dass ich merkwürdig bin!

Was ich am allermeisten vor meiner Reise gehört habe war: das ist aber mutig! Ganz alleine? Ich glaube, dass es eine gute Erfahrung ist, alleine zu reisen. Zumindest, wenn man sich selbst besser kennenlernen will. Gar nicht als Mutprobe oder so. Eher, um sich selbst näher zu kommen und die eigenen Bedürfnisse – unbeeinflusst von Anderen – zu spüren. Es gibt viele Entscheidungen zu treffen: Wohin geht es als nächstes? Bleibe ich noch länger hier? Was mache ich heute? Ich kann alles selbst entscheiden und bin für alles was ich entscheide alleine verantwortlich. Das fühlt sich sehr frei an.

In der Glacier Region

In der Glacier Region

Abenteurermodus: on

Hier in Neuseeland lebe ich in meinem Mietwagen. Ich habe die Rückbank umgeklappt und den Abenteurermodus angeschmissen. Die Tage verbringe ich in der Natur. Ich schlafe auf Campingplätzen. Im Auto ist alles, was ich brauche, und das ist gar nicht so viel, ich reise ja mit Handgepäck. Dazugekommen sind: Surfbrett, Neoprenanzug, Luftmatratze, Schlafsäcke, Besteck und warme Socken.

Me, myself & my board

Me, myself & my board

Alleine reisen macht kreativ

Ab und zu denke ich über die großen Fragen des Lebens nach. Das kommt ganz von alleine, beim Wandern, oder Autofahren, oder auf’s Meer Starren. Wie will ich leben? Wie will ich arbeiten? Was will ich ändern? Ich halte Innenschau. Reflektiere für mich. Es ist wirklich so, dass ganz neue Ideen und Gedanken kommen. Lauter kreative Einfälle. Teilweise weiß ich selbst noch gar nicht, wozu sie gut sind. Aber es fühlt sich gut an, Geist und Herz sprudeln zu lassen.

Lonely Planet

In meinem letzten Sri Lanka Post schrieb ich, dass alleine reisen nicht einsam ist. Aber hier in Neuseeland ist es doch ein bisschen so. In Sri Lanka habe ich lange Zeit an einem Ort verbracht, konnte mich richtig einleben und Andere kennenlernen. Hier bleibe ich selten länger als eine Nacht an einem Ort. So bleiben die Kontakte recht oberflächlich.

Alpenabend

Alpenabend

Doch nicht ganz alleine

Natürlich habe ich viel Kontakt zu meinem Freund, meiner Familie und Freunden. Es ist schön die Erlebnisse und Pläne zu besprechen und sich über Sandfliegenstiche beklagen zu können. Facetime, -book und Co. machen es einfach, es gibt mir das Gefühl „virtuelle“ Mitreisende zu haben. Und doch fühle ich mich ein wenig wie in einer Parallelwelt, in der die Zeit ganz langsam vergeht.

&

In manchen Situationen wäre es natürlich toll, jemanden dabeizuhaben. Hier in Neuseeland sind die Surfspots sehr leer. Manchmal so leer, dass ich alleine am Strand stehe und es zu unsicher wäre ins Wasser zu gehe. Es fehlt mir auch jemand, der am nassen Neoprenanzugärmel zieht, wenn ich versuche mich daraus zu befreien. Und am Wichtigsten natürlich: Man kann schöne Reisemomente nicht live zusammen erleben.

Also saß ich da am Lake Matheson auf dem Steg und wartete darauf, dass sich der Nebel verzieht und es windstill bleibt, damit sich die Berge im See spiegeln. Und dann war es so weit und er war noch schöner als auf den Fotos. Natürlich wäre es wunderbar gewesen, diesen Moment zu teilen. Aber es ist auch schön, dass die Erinnerung an diesen Anblick mein Leben bereichert. Ich bin mir selbst Travelmate genug.

Lake Matheson vor Sonnenaufgang...

Lake Matheson vor Sonnenaufgang…

...währenddessen...

…währenddessen…

...und danach

…und danach

Das könnte dich auch interessieren

1 Comment

Steffi 1. März 2017 at 7:26 pm

Großartig Ronja!! Koste es einfach voll aus!!

Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.